Bracketumfeldversiegelung

Bracketumfeldversiegelung

Warum wir Bracketumfeldversiegelung ablehnen

Bracketumfeldversiegelungen sollen den schwierig zu pflegenden Bereich der Zähne um die Brackets herum schützen und werden von gesetzlichen Kassen nicht erstattet. Sie sind vergleichbar mit einer Schicht Schutzlack und müssen aus Abnutzungsgründen i.d.R. während der Behandlung erneuert werden. Es gilt Entkalkungen (weiße Flecken) auf den Zahnflächen nach der kieferorthopädischen Behandlung zu vermeiden.
Um dies zu erreichen setzen wir auf konsequente Putzschulungen und zahnstärkende (fluoridhaltige) Mundspüllösungen. Eine Einstellung nach dem Motto „Ich muss mir ja gar nicht so viel Mühe geben, meine Zähne sauber zu halten – das macht ja die Versiegelung für mich“ möchten wir nicht unterstützen. Bracketumfeldversiegelungen schützen nicht vor Zahnfleischentzündungen bei unzureichender Mundhygiene und decken den sensiblen Bereich des Zahnhalses nur ungenügend ab.